Die Sirenenprobe findet ab dem 01. September 2017 kreisweit am ersten Samstag eines jeden Monats um 12:00 Uhr statt. Hierbei wird das Sirenensignal „Probealarm“ ausgelöst. Der Probealarm besteht aus einem Dauerton von ca. 15 Sekunden Länge. 

Für alle digitalen Meldeempfänger der aktiven Feuerwehrkameraden wird der Probealarm künftig, und das  bereits ab dem 07. Juli 2017, jeden Freitag um 19:30Uhr ausgelöst.

Beim vergangenen Dienst, am 31. Mai,  hat sich der Ortsbrandmeister entschlossen die Dienstgestaltung selbst zu übernehmen um mit den anwesenden Teilnehmern die interne Alarm- und Ausrücke Ordnung zu diskutieren und zu beschließen. Ziel der Besprechung war es, für die Rettungsleitstelle in Gifhorn eine Vorlage zu erstellen. Diese Ausarbeitung macht dann im Notfall dem Disponenten einen Vorschlag, welche Kräfte auf bestimmte Schlagworte entsandt werden müssen.  Als Beispiele sind hier Spezialkräfte genannt, die vielleicht eine längere Anfahrt haben oder die Tagesverfügbarkeit von Kräften, welche nicht im Ort arbeiten. Um Zeit zu sparen werden diese Kräfte bereits früh mitalarmiert oder die Löscheinheiten aufgestockt.

 

Text: KR Leichsenring

Am 21. Mai 2017 fanden die Kreiswettkämpfe in Gifhorn statt, wo wir gegen 39 Gruppen aus dem Landkreis den Kampf antraten. Qualifiziert haben wir uns bereits dafür am 13. Mai 2017 bei den Gemeindewettkämpfen in Wittingen. Wir belegten den 25. Platz mit 1341 Punkten und waren somit die zweitstärkste Gruppe aus dem Isenhagener Land.
 
Bericht wurde geschrieben von unseren Jugendsprechern Annika und Julia.

Am 13. Mai 2017 starteten neun Jugendfeuerwehrgruppen aus dem Isenhagener Land bei den Gemeindewettkämpfen in Wittingen. Es gab zwei Teile. Einmal den A-Teil, wo wir einen dreiteiligen Löschangriff simuliert haben und den B-Teil, wo wir einen Staffellauf absolvieren mussten. Wir nahmen erfolgreich daran teil, erreichten mit 1340,14 Punkten den dritten Platz und qualifizierten uns somit für die Kreiswettkämpfe in Gifhorn am 21. Mai 2017.
 
Bericht wurde Geschrieben von unseren Jugendsprechern Annika und Julia

Der Radiosender "Antenne Niedersachsen" veranstaltet ein Feuerwehr-Special von seiner Aktion "Crazy Crossing".