Am Donnerstag den 29.06. ging es bereits los. Es wurde vorbereitet und der Anhänger wurde gepackt, denn es ging auf Camping-Tour nach Fehmarn an die Ostsee. Freitag morgen ab 07:30Uhr war dann Treffen am Gerätehaus. Es wurden nach und nach die letzten Sachen in den Bus und in den Anhänger verstaut, so dass um 8:30Uhr Abfahrt war. Das Wetter spielte leider nicht so mit, so mussten wir die ganze Fahrt überlegen, wie wir das Zelt im Regen wohl am schnellsten aufbauen. Als wir dann mittags in Klausdorf auf Fehmarn eintrafen war noch immer keine Regenpause abzusehen. Kurzerhand wurde dennoch das Zelt aufgebaut, was auch recht schnell ging, da alle mit angefasst und super zusammen gearbeitet haben. Nun war auch der leichte Regen egal, da wir endlich am Tisch sitzen konnten und uns beim ersten Bier freuten, wie schön groß so ein Zelt sein kann. Nach einer Besichtungstour über den Platz wurde abends der Grill angeheizt. Der Abend wurde dann gemütlich am Tisch in lockerer Runde gefeiert. 

Am Samstag morgen gab es frische Brötchen zum Frühstück. Gegen Mittag haben wir uns entschlossen in die Stadt "Burg" zu fahren. Endlich ließ dann auch pünktlich der Regen nach und wir konnten im Hafen ein U-Boot besichtigen. Ein Stadtbummel, eine Shoppingtour, ein gemütliches Weizen am "Südstrand", eine Fähren-Besichtigung mit anschließender Einkaufsrunde im Fährhafen Puttgarden folgten. Als wir dann gegen abend wieder auf dem Zeltplatz waren, kam die Sonne sogar durch und wir konnten den Tisch unter freien Himmel aufstellen. Bei einigen hat die Sonne sogar den Drang zum baden in der Ostsee hervor gerufen. Auch dieser Abend wurde in gemütlicher Runde recht lange gefeiert. Dank keiner "Totalausfälle" konnte auch am Sonntag gemeinschaftlich gefrühstückt werden. Da das Wetter gehalten und der Regen unser Zelt verschont hatte, haben wir dann spontan das Einpacken eingeleitet, so dass die Rückfahrt gegen 11:30Uhr angetreten wurde. Gegen 15:30Uhr waren wir wieder am Standort in Knesebeck. Es wurde alles wieder verstaut und weggeräumt und die letzten angefangenen Grillspezialitäten wurden gegessen. Gegen 17:30Uhr waren alle wieder zu hause und konnten dann ins "Erholungswochenende" am Sonntag abend starten.  :-)  Vielen Dank an alle für das tolle Wochenende...

In den nächsten Maschinistendiensten wird aus gegebenen Anlässen der Umgang mit der Kettensäge, sowie das Zerlegen von Sturmholz geübt.

Text: J.Borchers
Bild: F.Linne